Rückschau und Neubeginn

Trotz aller Herausforderungen, blicke ich auf ein sehr erfülltes und erfüllendes Jahr 2021 zurück.

Ich durfte weiter lernen und wachsen, habe neue Erfahrungen gemacht die ich in meine tägliche Arbeit und in mein Leben integrieren konnte.
Dazu zählen zum einen Weiterbildungen in traumasensiblem Yoga, Vinyasa- Flow Yoga und systemischer Aufstellungsarbeit.
Zum anderen der Ausbau meiner Online Angebote, von einzelnen Gruppen- und auch Einzel- Yogaeinheiten bis hin zu mehr- tägigen Yoga- Workshops.

In den Präsenzveranstaltungen haben mich besonders die regelmässigen Treffen in den Hatha- Yoga Präventionskursen mit meinen langjährigen und auch neu dazu gekommenen Yogis und Yoginis begeistert, sowie die erneute Auflage von "Yoga an der Kulturbühne" in Mirow.
Auch die SommerYoga Einheiten am See, auf der Wiese und auf der Burg gingen in eine weitere Runde. Die Erfahrung Yoga in der Natur zu praktizieren ist immer wieder ein ganz besonderes Erleben. Sich bewußt dabei mit den Elementen zu verbinden die uns umgeben, ermöglichen ein noch tieferes Eintauchen in die Yogapraxis.
Dies haben wir auch wieder bei einem wunderbaren YogaTag im Garten des KORUM Seminarhaus miteinander teilen dürfen, der nach einer längeren Präsenzpause den Auftakt zu weiteren Offline- Kursen war.

Ein besonderes Highlight war für mich in diesem Jahr die Teilnahme an der "VielSehn Messe" in der Scheune Bollewick, bei der ich einen Einblick in meine Arbeit bei einem Schnupper- Workshop geben durfte, der für viele TeilnehmerInnen sehr bewegend und tiefgreifend war.

Meine weitere Herzensangelegenheit, das Singen von Mantras und Bhajans, habe ich in diesem Jahr durch regelmässiges, manchmal wöchentlichem Online- singen über ZOOM mit Singfreunden des Kaleshwar e.V. Europa teilen dürfen.
Es ist für mich sehr faszinierend zu erleben, wie auch Online ein Feld der Verbundenheit geschaffen werden kann, und die Klänge der Mantras und Bhajans die Herzen der Menschen tief berühren.

Wenn ich nun all diesen wunderbaren Erfahrungen die ich machen durfte, noch einmal nachspüre, empfinde ich tiefe Dankbarkeit und Demut für das was ich jeden Tag leben und lehren darf!

Ich bin dankbar für unsere gemeinsame Zeit und unsere Begegnungen, dass ich auch in diesem Jahr den Weg meines Herzens mit Dir teilen durfte. Ich danke Dir für Deine Offenheit und Dein Vertrauen, und für zahlreiche motivierende und wertschätzende Rückmeldungen.
Ich bin dankbar für neue Kooperationen die sich in diesem Jahr entwickelt haben, und die im neuen Jahr mit tollen Möglichkeiten, auch für Retreats, von Euch genutzt werden können. Seid gespannt.....

Ich merke, dass für mich die „stille Zeit“, die jetzt kommt, in diesem Jahr ganz besonders wichtig ist. Zum einen, um nochmal nachzuspüren, was sich in mir bewegt, was noch erledigt werden möchte, wo es noch mehr Klarheit braucht. Zum anderen, um mich bewusst für das neue Jahr auszurichten, mich weiterhin auf meinen Herzensweg zu fokussieren und dem Raum zu geben, was in mein Leben kommen mag.

Meine eigene tägliche Yogapraxis ist für mich dabei sehr hilfreich.

Außerdem nutze ich schon seit einigen Jahren die unterstützende Kraft der Rauhnächte. Diese beginnen am 25.12.20 und enden am 6.01.21. Die Zeit also, die auch „zwischen den Zeiten“ genannt wird. Früher fand ich den Begriff immer sehr seltsam. Doch mit dem Wissen um die Rauhnächte, machte er plötzlich Sinn. In diesem Zeitfenster fällt es leichter, sich bewusst zu werden, was im Leben nicht mehr hilfreich ist, und sich davon zu lösen. Gleichzeitig wird klarer, was an Neuem jetzt kommen mag, und dies mit offenem Herzen in sein Leben einzuladen. Eine wirklich sehr kraftvolle Zeit, die gerne genutzt werden darf.
Manche beginnen diese Zeit schon ab heute, zur Wintersonnenwende. Die Tage werden wieder heller, das Licht kommt zurück. Und dies nicht nur in der Natur, sondern auch in uns. Das Licht der Hoffnung, der Zuversicht, der Freude. Das Licht, das Dir Trost und Heilung spendet. Das Licht, das immer in Dir leuchtet, mit dem Du auch für andere den Weg erhellen kannst. Das Licht der unbedingten Liebe für Dich und alles was Dich umgibt.
Lass uns gerne gemeinsam dieses Licht in uns nähren und teilen.

„Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen“
Konfuzius

Mögen wir dieses Jahr 2021 mit Gleichmut und innerem Frieden beschließen.
Mögen wir das neue Jahr 2022 mit Zuversicht, Vertrauen und Hoffnung begrüßen.
Mögen wir alle glücklich, gesund und in innerem und äußeren Frieden leben.

Wenn Du magst, begrüße gerne das neue Jahr mit mir gemeinsam in einer Meditation Live- Online am Sonntag, 02.01.2022 von 8:00- 8:30 Uhr.
Falls Du zu diesem Zeitpunkt nicht dabei sein kannst, steht Dir die Meditation noch für eine Woche zur Verfügung.


Ich wünsche Dir von Herzen eine frohe, LICHTvolle und beSINNliche Weihnachtszeit, und einen glücklichen und gesunden Start ins Neue Jahr!

In Vorfreude auf unsere weiteren Begegnungen, alles Liebe und Namasté
Deine Shanti

Zurück

Beiträge

Frühling- und was mich bewegt

Das schöne sonnige Wetter der letzten Tage hat in der Natur nochmal einen mächtigen Schub ausgelöst. Immer mehr Frühlingsblüher sind zu entdecken, das

Yoga nach traumatischen Erfahrungen- Sinnvoll oder No- Go?

Yoga ist einer der besten Wege, um mit sich selbst tief verbunden zu sein.

Diese Verbindung mit Dir selbst zu erfahren und zu verankern bedeutet, sich

Rückschau und Neubeginn

Trotz aller Herausforderungen, blicke ich auf ein sehr erfülltes und erfüllendes Jahr 2021 zurück.

Ich durfte weiter lernen und wachsen, habe neue

Deine Neumond Meditation

Heute ist Neumond, und damit mal wieder ein idealer Zeitpunkt, um Dich von Belastendem zu lösen, und Dich für Neues in Deinem Leben zu öffnen!
Eine

Lebensfreude- YogaTag

In Vorbereitung auf den YogaTag im wunderschönen Garten des KORUM Seminarhaus, habe ich mich etwas intensiver mit dem Thema "Lebensfreude"

Frühlings- fühlen und Fasten

Was bedeutet Fasten eigentlich? Hast Du schon einmal gefastet?

Im traditionellen Sinn bedeutet "Fasten" für eine gewisse Zeit auf bestimmte

Willkommen 2021

...Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

der uns beschützt und der uns hilft zu leben...

Hermann Hesse


Ich wünsche Dir von Herzen ein frohes,

LIVE- ONLINE: Die neue Normalität?!

Und eine wirkliche Alternative zum Präsenzunterricht und für Workshops?

Lange Zeit habe ich damit innerlich gehadert, Kurse oder Workshops übers

Singen für Herz und Seele

 

Singen für Herz und Seele- Mantra, Bhajan und Kirtan

Erlebe die heilsame Kraft des Klanges.

Das Anhören und auch Singen von sanften,

"Kultur Bühne Mirow"

 

Yoga an der „Kultur- Bühne- Mirow“

Mitte Juli 2020 habe ich von diesem wunderbaren Projekt der „Kultur- Bühne- Mirow“ erfahren, und in mir kam