Welchen Samen sähst Du?

 

"Ich habe nicht alles, was ich mir wünsche, aber ich liebe alles, was ich habe und bin dankbar für diesen Reichtum“  
Carl Valentin

Ja, ich bin wirklich dankbar für alles was ich habe, und das bezieht sich nicht nur auf materielle Dinge.
Es sind sehr oft sogar anscheinend selbstverständliche und scheinbar belanglose Ereignisse oder Begegnungen,
die eine ganz besondere Qualität in meinem Leben entfalten.
Es ist zu meinem täglichen Ritual geworden, mich zu fragen: "Wofür bin ich heute dankbar?"
Gleich nach dem Aufwachen, und kurz vor dem Einschlafen.

Zu Beginn war diese Frage zu stellen etwas ungewöhnlich für mich, und es fiel mir spontan nicht viel dazu ein.
Doch mit der Zeit entwickelte sich für mich eine ganz besondere Magie hinter dieser Frage,
und die Antworten sprudelten nur so aus mir heraus.
Ich merkte, dass sich etwas in mir veränderte. Ich nehme nichts mehr als Selbstverständlich an,
und erkenne auch kleine, wertschätzende Gesten meiner Mitmenschen mir gegenüber als etwas besonderes,
und gebe diese auch gerne wieder zurück.
Ganz besonders dankbar bin ich für die Fülle der Natur, die mich umgibt.
Nicht nur an unserem Lieblingssee im Wald, sondern auch in unserem kleinen Garten.
Im Moment wächst und sprießt es so intensiv - es ist eine wahre Freude dies erleben zu können.
Ja, es bedarf einer besonderen Zuwendung und Pflege, um dann auch die Früchte ernten zu können.
Genauso ist es doch auch in unserem Leben.

Welche Samen sähe ich? Wie pflege und schütze ich diese?
Bekommen sie all das von mir, das ich ihnen geben kann? Was darf ich dann ernten?
Wenn ich Schnittlauchsamen in die Erde gebe, werde ich dann davon Äpfel ernten?
Ja, es hängt nicht alles von mir ab, doch ich kann schon beim Samen mit entscheiden,
in welche Richtung die Frucht meiner Bemühungen geht.

Also, wenn Du mit manchen Dingen in Deinem Leben nicht zufrieden bist, dann ist genau das der Fakt.
Du bist mit dem, was Du vorfindest nicht zufrieden, nicht im Frieden.
Das ist ein Fakt und dieser ändert an der Situation nichts, gar nichts.
Die Situation, die Dinge sind wie sie sind. Was Du jetzt tun kannst (und darauf beschränken sich Deine Möglichkeiten)
und vielleicht auch solltest, Du kannst darauf re-agieren.


Stelle Dir gerne die Frage:
Was ist die Ursache von dem, was mir eben begegnet ( NICHT, WER ist die Ursache)
Heißt: welchen Samen hast vielleicht Du gesät? Was möchtest und kannst Du jetzt daran verändern?
Es geht nicht darum, das Rad zurück zu drehen, das können wir nicht, das kannst Du nicht.
Du kannst, möchtest und darfst jetzt schauen, was es für Dich zu tun gibt.
Gibt es überhaupt etwas zu tun?
Schau nach den Ursachen. Wenn die Ursachen weg sind, dann wird eine Wiederholung nicht mehr vorkommen.
Alles, was uns begegnet, hat eine Ursache, einen Samen. Wenn Du andere, neue Samen verwendest,
dann wird auch das Ergebnis, die Früchte, ein anderes sein.

Vielleicht stellst Du fest, dass Du immer die Wahl hast zu entscheiden, wie Du mit der Situation,
in der Du Dich gerade befindest, die Dir begegnet, umgehst.

Vielleicht kannst auch Du dann aus tiefstem Herzen sagen:
"Ich liebe alles was ich habe, und bin dankbar für diesen Reichtum".

Viel Freude beim Erfahren und Entdecken.

Alles Liebe Deine Shanti

 

Zurück

Beiträge

Deine Neumond Meditation

Heute ist Neumond, und damit mal wieder ein idealer Zeitpunkt, um Dich von Belastendem zu lösen, und Dich für Neues in Deinem Leben zu öffnen!
Eine

Lebensfreude- YogaTag

In Vorbereitung auf den YogaTag im wunderschönen Garten des KORUM Seminarhaus, habe ich mich etwas intensiver mit dem Thema "Lebensfreude"

Frühlings- fühlen und Fasten

Was bedeutet Fasten eigentlich? Hast Du schon einmal gefastet?

Im traditionellen Sinn bedeutet "Fasten" für eine gewisse Zeit auf bestimmte

Willkommen 2021

...Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

der uns beschützt und der uns hilft zu leben...

Hermann Hesse


Ich wünsche Dir von Herzen ein frohes,

LIVE- ONLINE: Die neue Normalität?!

Und eine wirkliche Alternative zum Präsenzunterricht und für Workshops?

Lange Zeit habe ich damit innerlich gehadert, Kurse oder Workshops übers

Singen für Herz und Seele

 

Singen für Herz und Seele- Mantra, Bhajan und Kirtan

Erlebe die heilsame Kraft des Klanges.

Das Anhören und auch Singen von sanften,

"Kultur Bühne Mirow"

 

Yoga an der „Kultur- Bühne- Mirow“

Mitte Juli 2020 habe ich von diesem wunderbaren Projekt der „Kultur- Bühne- Mirow“ erfahren, und in mir kam

10 Jahre Shanti Martina Yoga- Jubiläum

 

Im August 2010 durfte ich meine erste Yogastunde unterrichten.

"Shanti Martina Yoga" war geboren.

 

Wie kam es dazu?

1995 war ich mit

Welchen Samen sähst Du?

 

"Ich habe nicht alles, was ich mir wünsche, aber ich liebe alles, was ich habe und bin dankbar für diesen Reichtum“  
Carl Valentin

Ja, ich

Unterstützung für DICH- Online Meditation

Unterstützung für Dich


Neben all den Maßnahmen die wir jetzt einhalten sollen, um uns gegenseitig vor einer Ansteckung
zu schützen, möchte ich Dir noch